Германските активности за организирање […] на Македонија во 1944 година



αναδημοσίευση από: NI-IMB
 


Роберто Тајковски[1]
Германските активности за организирање на месната самозаштита на Македонците во Егејскиот дел
на Македонија во 1944 година
===
Апстракт: Иако организирањето на месната самозаштита на Македонците во Егејскиот дел на Македонија или т.н. „Охрана“ („Заштита“) за време на Втората светска војна како историски проблем во македонската и балканските историографии на директен или индиректен начин повеќе пати е обработен, германската документација нуди доста сознанија за нејзиното организирање, структура, вооружување, бројна состојба и борбена ефективност, со кои може да се проникне во нејзината природа и карактер.
Клучни зборови: Егејскиот дел на Македонија, 1944 година, команда „Солун-Егеј“, Група армии Е, „Охрана“, Костурско, Леринско, Воденско.
[…]
Zusammenfassung
Das Oberkommando der Gruppe Armeen E im Frühjahr und Sommer 1944 wird sich verpflichten, die Selbstverteidigung der Mazedonier im Ägäischen Teil Mazedoniens, oder ‘Ohrana’-enheiten zu organisieren. Es wurden Mängel an den operativen Einheiten festgestellt, und zur Annullierung der Bulgarischen Anträge auf verstärkte Maßnahmen gesetzt zur „Bulgarischen Bevölkerung“ im Ägäis, um diesen Teil von Mazedonien zu schützen. Im Grunde genommen war es ein erfolgloser Versuch der Deutschen, zur Mobilisierung der Mazedonier „кämpfen gegen den Kommunismus“. Da die schwierigsten Einheiten den mazedonischen lokalen Selbstschutz bildeten, für Bildungs-zerschlagende Aktivität der ELAS, wurde diese von deren Seite
entwaffnet.
Die Rolle des Mazedonischen Schutzes, der kommunalen Selbstverwaltung in militärischen Operationen der deutschen Wehrmacht, übernahm eher einen defensiven Charakter. Sie sicherten normalerweise bestimmte Sicherheits-Checkpoints, lebenswichtige Straßen, die von besonderem militärischen und wirtschaftlichen Interesse des Dritten Reiches waren.
Anfang September 1944 begann die lokale Sicherung der Mazedonier im Ägäischen Mazedonien schnell zu zerfallen. Daher wird, am 14 September 1944 das Oberkommando der Gruppe Armeen E den Befehl erteilen and das „SS und Polizei Kommando in Griechenland“, und dem LXXXXI Armeekorps für besondere Zwecke, bestehende „Bulgarisch-Mazedonischen freiwillige Einheiten“ zu entwaffnen im Gebiet Kozani, Surovichevo und Voden.

Ολόκληρο το άρθρο εδώ


[1] М-р Роберто Трајковски е вработен во СОУ „Таки Даскалот“, со адреса Борис Кидрич б.б. Битола, адреса на живеење: Цане Бујуковски бр. 27 Битола. е-пошта: trajkovski.robert@yahoo. com.